Hinweis am Schlosspark

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

Der Blick in den Spiegel


Zurück zur Startseite

06.12.17

Manche Leute glauben, größere Eigenschaften berechtigen sie, die kleinen gesellschaftlichen Konventionen, die Regeln des Anstands, der Höflichkeit oder der Vorsicht zu vernachlässigen – das ist nicht gut getan.

Adolph Freiherr von Knigge

 01.05.2014

 


15.12.16

Wichtige Mitteilung!!

Nachdem in verschiedenen Medien wie Rhein-Neckar Zeitung, Gemein-de-Homepage, Mitteilungsblatt und einer privaten Hoompädsch die Berichte über die Gemeinderatssitzungen zeitnah und transparent darge-stellt werden, werde ich mich in Zukunft nur noch über wichtige, die Bürger-schaft betreffende Themen kritisch äußern.

Nota bene: Berichte in der Tagespresse oder Gemeinde-Homepage.

AD

16.02.18

Am Montag, 26.02.2018 findet um 19:00 Uhr im Bürger-saal eine Gemeinderatssitzung mit folgender Tagesordnung statt, zu der herzlich eingeladen wird:

ND

04.12.17

Am Montag, 05.02.2018 findet um 19:00 Uhr im Bürger-saal die erste Gemeinderatssitzung dieses Jahres mit folgender Tagesordnung statt, zu der herzlich eingeladen wird:

AD

08.02.18

Am Montag,05.02.2018 fand um 19:00 Uhr im Bürgersaal eine Gemeinderatssitzung mit folgender Tagesordnung statt:

TOP 1   LEADER- Projekt Naturerlebnispfad: Hierzu ein ausführlicher, exzellenter Bericht zum PRO und CONTRA dieses Pfades in der RNZ vom 08.02.18. Dieser Bericht dürfte auch im Mitteilungsblatt und der Homepage der Gemeinde erscheinen.

TOP  3   Bgm Werner hielt eine ausführliche Rede mit einem Rückblick auf den Haushalt 2017 und einer Vorschau auf den Haushaltsplan 2018 mit den geplanten Projekten.

TOP  4   Der Kämmerer aus Rauenberg, Herr Dewald, erläuterte in einem erfrischenden Referat das neue kommunale Haushaltsrecht (NKHR) und seine Vorgaben.

TOP  5  Nach einer Erläuterung an Hand von Bildmaterial durch HA Brecht beschloss der Gemeinderat einstimmig eine neue Beschilderung der Wanderwege

TOP  6   Unter Mitteilungen und Anfragen sorgte das teilweise undisziplinierte Verhalten einzelner Hundehalter, die ihre Hunde zur Erleichterung in den Schlosspark führen und so diesen als Hundeklo mißbrauchen, für einen Aufreger. Ein Gemeinderat wies darauf hin, daß gerade am Eingang (Kreisel Dorfmitte) und dem schlossseitigen Weg in Richtung Michelfeld die Wiese, in der auch gerne Kinder herumtollen würden, fast alle 5 Meter eine derartige Tretmine aufweisen würde. Dies bedeute für diese Kinder, die gerne auf den Rasenflächen herumtollen, aber auch für die rührigen Mitarbeiter des Bauhofs, die den Rasen pflegen müßten, eine gesundheitliche Gefährdung. Bgm. Werner und der Rat konnten keine schlüssige Lösung für dieses Problem anbieten. Man wolle nochmals an die Vernunft der Hundehalter appelieren.Auch würden Verstöße  in dieser Richtung mit einer saftigen Geldbuse geahndet. Ggf. sollten aufmerksame Bürger, denen unser schöner Schlosspark am Herzen liegt, Hundehalter, die gegen diese Spielregeln verstoßen, mutig darauf ansprechen.

Kurz nach 22:00 schloss die lange und intensiv diskutierte Ratssitzung.

ND

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


 

 

Berichterstattung ohne Anspruch auf Vollständigkeit!!

AD

************************ 

  Für den Erhalt des Unterwald

 

Steinhälde
Ruhe im Wald

 

Alles ist vergänglich

 

Blick vom Unterwald

 

 

 

 

 

  

 

 

 

und noch mehr!!!