Hinweis am Schlosspark

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

Der Blick in den Spiegel


Zurück zur Startseite

06.12.17

Manche Leute glauben, größere Eigenschaften berechtigen sie, die kleinen gesellschaftlichen Konventionen, die Regeln des Anstands, der Höflichkeit oder der Vorsicht zu vernachlässigen – das ist nicht gut getan.

Adolph Freiherr von Knigge

 01.05.2014

 


15.12.16

Wichtige Mitteilung!!

Nachdem in verschiedenen Medien wie Rhein-Neckar Zeitung, Gemein-de-Homepage, Mitteilungsblatt und einer privaten Hoompädsch die Berichte über die Gemeinderatssitzungen zeitnah und transparent darge-stellt werden, werde ich mich in Zukunft nur noch über wichtige, die Bürger-schaft betreffende Themen kritisch äußern.

Nota bene: Berichte in der Tagespresse oder Gemeinde-Homepage.

AD

04.12.17

Am Montag, 11.12.2017 findet um 19:00 Uhr im Bürger-saal die letzte Gemeinderatssitzung dieses Jahres mit folgender Tagesordnung statt, zu der herzlich eingeladen wird:

Öffentlich:

TOP    1    Sanierung Brunnenstraße
hier: Vergabe der Ausbauarbeiten
TOP    2    Umbau und Erweiterung Kindergarten „Am Sonnenberg“
hier: Auftragsvergaben
        a) Rohbauarbeiten
        b) Heizungsanlage
        c) Lüftungstechnische Anlage
        d) Sanitärinstallationen
        e) Elektroinstallationen
TOP    3    Bauantrag zum Umbau und Erweiterung des Gebäudes auf dem Grundstück Flst.Nr. 180/2 der Gemarkung Eichtersheim in der Frankenstr. 10 „Alte Schule Eichtersheim“
TOP    4    Neufassung der Entschädigungssatzung der Freiwilligen Feuerwehr
TOP    5    Annahme von Spenden
TOP    6    Mitteilungen und Anfragen

ND

26.11.17

Am Montag,04.12.2017 fand um 19:00 Uhr im Bürgersaal eine Gemeinderatssitzung mit folgender Tagesordnung statt:

07.12.17

ad TOP 1

wurde vom Gemeinderat einstimmig beschlossen. Mehr dazu in den Medien

ad TOP 2

Die Notwendigkeit wurde kontrovers diskutiert, aber dennoch mit 9 zu 4 Stimmen (ein Ratsmitglied entschuldigt nicht anwesend) beschlossen, da einerseits die Ratsmitglieder "sich besser verstehen" können, aber auch die Anwesenden im Zuhörerraum "besser Gehör" finden, wodurch die Notwendigkeit begründet sein dürfte.

ad TOP 3

Hier ein Ausschnitt der dort im öffentlichen Teil gestellten Anfragen und Mitteilungen:


1. Ein Mitglied des Gemeinderates beantragte - ähnlich wie in der Homepage der Nachbar-gemeinde Mühlhausen - die Veröffentlichung der Sitzungsprotokolle in der Homepage der Gemeinde, wodurch die Bevölkerung transparent über die Diskussionsbeiträge einzelner Ratmitglieder und Gruppierungen zu den einzelnen Themen informiert würde. In den Medien wie Homepage/Mitteilungsblatt/Tageszeitung sei dies nicht oder nur zu wenig für die Bevölkerung erkennbar. Dieser Antrag fand ohne Diskussion im Rat nicht die Zustimmung der Gemeindeführung hauptsächlich im Hinblick auf den daraus entstehenden Arbeitsaufwand. Außerdem würden die Themen ja auch in dieser Homepage, die sich lt. Betreiber nicht als Gemeindeorgan versteht, hier behandelt.


2. Ein Mitglied des Rates fragte bez. der in der Gemeinde aufgestellten Verkehrmess- und Verkehrserfassungsgeräte nach dem Preis dieser Geräte und den Konsequenzen, die aus diesen Messungen resultieren würden, da ja die sog. hohe Politik bei ihren Ortsterminen kurzfristige, bisher nicht erkennbare Maßnahmen v.a. für die Haupt- und Heidel-bergerstr. empfohlen hatten. Bürgermeister Werner beantwortete die Fragen. Eine kurze aber heiße Diskussion entwickelte sich, da ein Ratsmitglied zu verstehen gab, daß die Thematik der Verkehrsüberlastung bereits schon mehrfach und ausreichend im Rat thematisiert worden sei und deshalb kein Diskussionsbedarf mehr bestünde. Der Antrag-steller widersprach diesem Ansinnen deutlich, da es ihm hier um das Wohl, die Sicherheit und Gesundheit der dortigen Anwohner gehe und nicht um partikuläre Interessen, weshalb dieses Thema für ihn höchste Priorität habe. Er werde dieses Thema weiterhin in den Rat einbringen, so oft er dies für nötig halte


3. Ein Mitglied des Rates regte eine passwortgeschützte Seite in der Homepage für Ratsmitglieder an. Hier wurde die Notwendigkeit nicht gesehen.


4. Ein Ratsmitglied wies auf den Bericht aus der RNZ Nr. 272 hin, wonach die übertriebene LED-Ausleuchtung der Gemeinde(n) laut Forschungsergebnissen, den Tag-Nacht-Rhyth-mus von Mensch und Tier stören würde und deshalb gesundheitlich umstritten sei, worauf man auch bei der Umstellung unserer Straßenbeleuchtung bei uns achten solle. Bgm. Werner gab zu verstehen, daß die sog. geplanten Industrieleuchten so einstellbar seien, daß der Lichtstrahl nicht belästigend oder belastend würde. Außerdem würde die Umstel-lung von einem Fachbüro vorab untersucht und begleitet.


5. Bürgermeister Werner bestätigte auf Anfrage eines Ratsmitglieds, daß die bisherige Ladestation  für E-Autos auch eine Lademöglichkeit für Pedelecs oder E.Bikes vorhalte.


6. Der Hinweis auf die inzwischen immer mehr werdende Werbung in Form von Plakaten und Bannern in unserer Gemeinde sollte aufgrund der Mitteilung eines Ratsmitglieds auf Zulässigkeit geprüft werden, da die übertriebene Werbung nicht unbedingt das Dorfbild ver-schönere.

Man wird (es) sehen

Siehe dazu auch Artikel Rhein-Neckar-Zeitung vom 11.12.17 oder

https://www.rnz.de/nachrichten/sinsheim_artikel,-tempo-30-in-angelbachtal-kritik-am-schleppenden-entscheidungsprozess-_arid,322761.html

ND

16.11.17

Am Montag,13.11.2017 fand um 19:00 Uhr im Bürgersaal eine Gemeinderatssitzung mit folgender Tagesordnung statt:


TOP    1        Beratung und Beschlussfassung über den forstwirt-schaftlichen Betriebsplan 2018
TOP    2        Erweiterung Kindergarten „Am Sonnenberg“
hier: Vergabe von Ingenieurleistungen (Technische Gebäudeaus-rüstung)
TOP    3        Ausbau Brunnenstraße
hier: Vergabe von Ingenieurleistungen
TOP    4        Annahme von Spenden
TOP    5        Mitteilungen und Anfragen

AD

Am Montag,XX.YY.2017 fand um 19:00 Uhr im Bürgersaal eine Gemeinderatssitzung mit folgender Tagesordnung statt:


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


 

 

Berichterstattung ohne Anspruch auf Vollständigkeit!!

AD

************************ 

  Für den Erhalt des Unterwald

 

Steinhälde
Ruhe im Wald

 

Alles ist vergänglich

 

Blick vom Unterwald

 

 

  

und noch mehr!!!