Brandgefährlich - angemahnt - nix geändert!! am Kreisel Richtung Wiesloch

 

 

  Zurück zur Startseite

Medizin & Notfalldienst 

  

 



24.02.17

Was bringt den Doktor um sein Brot?

a) Die Gesundheit,

b) Der Tod.

Drum hält der Arzt, auf daß er lebe,

uns zwischen beiden in der Schwebe.

Eugen Roth

20.03.18

 

Was ist ein Notfall - Was tun?
Hinweise zum Downloaden

ND


08.01.18

ND

29.12.17

(Land-) Ärztemangel auch im Kraichgau

Es ist erschreckend, wenn man sieht, wie viele Arztpraxen allein im Umkreis von 20km um Sinsheim eine(n) Nachfolger(in) oder eine(n) Teilhaber(in) suchen, sage und schreibe 11 an der Zahl. Auch ich benötigte 2 Jahre, um – Gott sei Dank – eine Nachfolgerin zu finden. Die Zahl der Landärzte geht zurück und Leidtragende sind die Patienten, die immer weitere Wege auf sich nehmen müssen. All dies liegt – und hier spreche ich aus eigener Erfahrung – an dem immer größer werdenden Verwal-tungsaufwand, den die Kassen den Ärzten aufbürden, der ihnen die Zeit am Patienten raubt, der sich alle fünf Minuten ändert und der immer undurchsichtiger wird. Wenn allerdings die KV-Granden glauben, mit einer Telemedizin den Mangel beheben zu können, irren sie gewaltig, denn vor die Diagnose war immer schon die persönliche körperliche Untersuchung (und nicht übers Telefon oder PC) des Patienten gestellt. Berechtigt scheuen jetzt junge Mediziner(innen) diese Tätigkeit, da sie neben ungerechter Honorierung  auch eine mangelnde Lebensqualität im Sinne von Freizeit beinhaltet. Hinzu kommen immer noch die nicht unerheblichen Kosten für eine Praxis und deren Einrichtung. Die Patientinnen und Patienten wollen wieder ihren Hausarzt und kein medizinisches Versorgungszentrum, wo sie jedes Mal auf einen anderen Arzt treffen.

Liebe Verantwortliche, lassen Sie den Arzt noch Arzt im Sinne des Helfers für die Menschen sein und nicht als schlecht bezahlten Verwaltungsmann am PC oder Telefon im Sinne der Kassen.

Dr. Derks, Landarzt i.R.

74918 Angelbachtal

(Leserbrief in der RNZ vom 29.12.17)

24.05.17

AD

08.01.17

AD

29.11.16

Sehr zu empfehlen!!!


Gehen Sie in Apple-Store oder Google Play zum Download

AD


27.11.16

Wann suchen Sie eine Notfallpraxis auf?

Krankheiten kennen keine Sprechzeiten: Handelt es sich um eine Erkrankung, mit der Sie normalerweise einen niedergelassenen Arzt in der Praxis aufsuchen würden, ist der ärztliche Bereitschaftsdienst oder Notdienst zuständig. Sie können die Notfallpraxen während der Öffnungszeiten:

  • Montag, Dienstag u. Donnerstag von 19:00-07:00
  • Mittwoch von 13:00 - 07:00
  • Freitag 19:00 - Montag 07:00
  • an Feiertagen und Brückentage zw. Weihnachten u. Sylvester von 19:00 bis zum Folgetag 07:00

ohne vorherige Anmeldung direkt aufsuchen.

Telefonisch erreichen Sie den Notfalldienst bundesweit unter der Rufnummer (ohne Vorwahlnummer):

116 117

Adressen der nächsten Notfallambulanz(=ärztlicher Notfalldienst)
GRN-Klinik Sinsheim
Alte Waibstadter Straße 2
74889 Sinsheim


++++++++++++++++


112

Der ärztliche Bereitschaftsdienst ist nicht zu verwechseln mit dem Rettungsdienst, der in lebensbedrohlichen Fällen Hilfe leistet. Bei Notfällen, zum Beispiel Ohnmacht, Herzinfarkt, akuten Blutungen und Vergiftungen, alarmieren Sie bitte sofort den Rettungsdienst unter der Notrufnummer:

112.

                     

AD


28.11.16                        

Apotheken-Notdienst unter:

Aufs Bild klicken zum Apothekenfinder! Das Bild ist ein Beispiel


 Das Bild ist mit dem Apothekenfinder verlinkt!!

 

 AD

 

Hausärzte vor Ort   

 

 

 

Zahnärzte und Zahntechniker  

vor Ort

  

 

Die Bürgerinnen und Bürger

sollten hinter Ihren

Arztpraxen, Apotheken

und

alle anderen Unternehmen am Ort

stehen und diese erhalten!!

 

 

AD   

 

Durchblick

 

Blick von der Schloss-Brücke